Knurbel


5 nach halb Acht
überall in der angebräunten Republik.
Das Himmelsgrau
im Fensterausschnitt
hat einen Aprikosenstich.

Schön.
Ich habe fast den ganzen Tag
im Bett verbracht
und bedanke mich
für an die 17 Knurbel.

Das sind die drolligen Bilder-
und Gedankenverschiebselungen
an der Grenze von
Schlafen und Wachsein.

Leider habe ich mir nur einen
der Schwächeren
gemerkt
und leider wacht man
an der lustvollsten Stelle doch jedesmal
gleich wieder auf.


W.D.